Beendet

Münzen der Ottonen und Salier, Deutschland, Preussen, Braunschweig, Nürnberg, Medaillen von Karl Goetz, Deutsche Münzen seit 1871, Ausländische Münzen und Medaillen

SÄCHSISCHE UND FRÄNKISCHE KAISERZEIT BAYERN

Bieten


Schätzpreis 250 €
Zuschlag nicht verkauft

Beschreibung

Konrad II., 1024-1039, als Kaiser ab 1027, und König Heinrich III., 1. Periode, 1027-1039. Denar (2. Typ, ab 1039). 1.12 g. Kreuz, an den Enden je ein Punkt, in den Winkeln H / II / ICI / D. +HCONCDALHVV Rv.: Kirchenfront mit spitzem Giebel und fünf Säulen. DADIISDIONA (das S liegend). Dbg. 1094; Hahn 35 B. Sehr schön.

Details

Künker, Osnabrück, 274.2283.
Konrad II. bestimmt seinen Sohn Heinrich zum Nachfolger und lässt den damals neunjährigen zum Nachfolger und ihn zu Ostern 1028 zum (Mit-) König krönen und salben.