Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 155  -  05.11.2021 09:30
Ottonian and Salian Coins, Germany, Prussia, Brunswick, Nuremberg, Medals from Karl Goetz, German Coins since 1871, World Coins and Medals

Lot 377
Hatz Typ III (Kreuz mit ODDO oder DODO und Kirche ohne Beizeichen). Anonyme Prägung. Denar 1.40 g. Kreuz mit O-D-O-D in den Winkeln, im zweiten O ein Punkt +DIG ... EX Rv.: Sog. Holzkirche, im waagrecht schraffierten Portal ein Punkt ... AHL .... Am äußeren Rand unten von außen nach innen zeigende kleine Zacken.Kreuz mit O-D-D-O in den Winkeln +DIGRA EX Rv.: Sog. Holzkirche, im waagrecht schraffierten Portal ein Punkt. + ATEAHLHT. Vergl. Dbg. 1167; Hatz (1961) III.6.c. Sehr schön. Prägeschwäche.
; SÄCHSISCHE UND FRÄNKISCHE KAISERZEIT; SACHSEN - NIEDERSACHSEN; Harzgebiet - Otto-Adelheid-Pfennige
; SÄCHSISCHE UND FRÄNKISCHE KAISERZEIT; SACHSEN - NIEDERSACHSEN; Harzgebiet - Otto-Adelheid-Pfennige


Aus einem Fund bei Volodymyr-Volyns kyi, Ukraine.
Die Pfennige, bei dem die Buchstaben O-D-O-D des Namens des Kaisers kreuzweise angeordnet sind, werden nach 990 geprägt (Ilisch (2018), S. 43). Zacken, wie auf dieser Münze kommen auch auf Sachsenpfennigen vor (siehe zum Beispiel in der Sammlung die Nummer 882). Es ist darum abzunehmen, dass diese Otto-Adelheid-Pfennige im östlichen Sachen entstehen (Ilisch (2018), S. 46). Die Prägung der Otto-Adelheid-Pfennige beginnt mit dem Subtyp III.6. Für den Subtyp Hatz III.6 macht Peter Ilisch dann den Datierungsvorschlag: bald nach 983 (Ilisch (2003) S.55).
Result My Bid     Estim. Price