Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 155  -  05.11.2021 09:30
Ottonian and Salian Coins, Germany, Prussia, Brunswick, Nuremberg, Medals from Karl Goetz, German Coins since 1871, World Coins and Medals

Lot 343
Erzbischof Adalbert, 1043-1066. Denar 1.00 g. Kopf nach links, davor ein Kreuzstab und vier Punkte. .. IITTCC ... Rv.: Über einem kleinen Doppelbogen zwei Schlüssel, deren Bärte durch die Buchstaben R und E (jeweils seitenverkehrt) gebildet werden. ESVE .... (Das erste E seitenverkehrt). Dbg. 1777 (unbestimmte Münzen); Weiller 212 (Nachahmung, Bardowik (?)). Sehr schön. Leicht dezentriert.
; SÄCHSISCHE UND FRÄNKISCHE KAISERZEIT; SACHSEN - NIEDERSACHSEN; Bremen
; SÄCHSISCHE UND FRÄNKISCHE KAISERZEIT; SACHSEN - NIEDERSACHSEN; Bremen


Höhn, Leipzig, 40.2352.
Die Münze ist eine Nachahmung einer Trierer Münzen, die unter Erzbischof Eberhard, 1047-1066 (Weiller 56 u.f.) geprägt werden. Peter Ilisch und Kenneth Jonsson. (Ein erzbischöflicher Münztyp, geprägt in Bremen (?) in: Bremer Beiträge zur Münz- und Geldgeschichte, Band 1, Bremen 1997) weisen diese Münze, die sich in den Umschriften nicht zu erkennen gebt, nach dem Fundvorkommen, der Fundzusammensetzungen und dem Gewicht Bremen (?) zu. Die herangezogenen Funde bestimmen
die Prägezeit zu 1050-1065/70 Die Autoren haben Bremen mit einem Fragezeichen versehen.
Result My Bid     Estim. Price